Landwirtschaft

Landwirt/in – traditionell und zukunftsorientiert

Film zur Ausbildung

Ansprechpartner

Bei Fragen wenden Sie sich an unsere Fachbetreuerinnen bzw. Lehrkräfte

Standort:

Stundentafel

Fächer10. Klasse11. Klasse12. Klasse
733
Religion/Ethik111
Deutsch211
Politik und Gesellschaft211
Englisch1
Sport2
Fachtheoretischer Unterricht3066
Pflanzliche Erzeugung722
Tierische Erzeugung522
Betriebsführung411
Wahlpflichtfach11
Ökologie und Umwelt 3
Agrartechnik6
Lernort Betrieb5
Insgesamt:3799

Berufsbeschreibung

Die Berufsausbildung ist die unentbehrliche Grundausbildung im jeweiligen Beruf. Sie schafft die Grundlage an Wissen und Können für die Bewirtschaftung des Betriebes und für die Weiterbildung, z. B. an den Ämtern für Landwirtschaft mit ihren Fachschulen sowie für die außerschulische berufliche Fortbildung. Außerdem ermöglicht diese Ausbildung den Einstieg in den Dienstleistungsbereich.

Tätigkeiten

  • Landwirt
  • Tierwirt
  • Imker
  • Schäfer
  • Fischwirt

Ausbildungsverlauf

Die Ausbildung zum Landwirt dauert drei Jahre, wobei das erste Jahr im Vollzeitunterricht als Berufsgrundschuljahr an einer Berufsschule stattfindet. Die  beiden anderen Jahre erfolgen im dualen Ausbildungssystem.

Im BGJ werden die Grundlagen für das Berufsfeld geschaffen, wobei die Schüler vier Tage an der Berufsschule unterrichtet werden und an einem Tag auf einem Meisterbetrieb praktische Fertigkeiten erwerben. Außerdem absolvieren die Schüler  in diesem Zeitraum überbetriebliche Lehrgänge, wie den zweiwöchigen Tierhaltungskurs, den einwöchigen Schweißkurs und den einwöchigen Landtechniklehrgang.

Auf die Grundstufe baut die zweijährige Fachstufe auf, wobei die Auszubildenden vier Tage in der Woche im Betrieb ausgebildet werden und an einem Tag die Berufsschule besuchen. Überbetriebliche Schulungen durch das Amt für Landwirtschaft und Kurse in der Viehhaltung und Landtechnik runden die Ausbildung ab.

Fachpraxis – Betrieb  findet derzeit statt auf den Betrieben:

  • Heimerl Alfons, Rattersberg
  • Kerscher Josef, Mengkofen
  • Krinner Christian, Stephansposching
  • Pfeffer Markus, Viechtach
  • Schreyer Franz, Straubing
  • Stadler Josef, Niederwinkling
  • Steinkirchner Thomas, Stallwang

Weiterbildung

Weiterbildung ist für junge Landwirte heute mehr denn je von großer Bedeutung, um im harten Wettbewerb der globalisierten Landwirtschaft mithalten zu können.

 

Kontakt


    Anschrift

    Marianne-Rosenbaum-Schule

    Staatliche Berufsschule III Straubing
    Kolbstraße 1
    94315 Straubing

    Tel. 09421 8436 0
    Fax 09421 8436 5