Qualtätsmanagement an beruflichen Schulen/QmbS

QmbS ist als Regelkreis an der Marianne-Rosenbaum-Schule angelegt und besteht aus fünf Bereichen:

Schulspezifisches Qualitätsverständnis (SQV)

Die Marianne-Rosenbaum-Schule und deren Beteiligte legen im SQV gemeinsame schulspezifische Ziele fest. Entgegen der sehr allgemein formulierten Ziele im Leitbild soll es als praxisnahes Arbeitsinstrument dienen, welches handlungsleitend für alle weiteren Prozessschritte ist.

Prozesssteuerung

Das QmbS-Team (Steuerungsgruppe) motiviert die Beteiligten und koordiniert alle Prozesse, z. B. die Erstellung und Anpassung des SQV, die Umsetzung von Zielen in konkrete Maßnahmen im Maßnahmenplan, die Durchführung von Evaluationsmaßnahmen (interne Evaluation), die Analyse der Daten, die Umsetzung des Individualfeedbacks mit Hilfe von FeedbackSchule.

Das QmbS-Team sorgt zudem dafür, dass die Ergebnisse im Maßnahmenplan unserer Schule dokumentiert werden.

Individualfeedback

Lehrkräfte, Funktionsträger und die Mitglieder der Schulleitung holen sich regelmäßig, z. B. mithilfe von schriftlichen Befragungen, Interviews und kriteriengeleiteten Unterrichtsbeobachtungen, eine individuelle Rückmeldung von Beteiligten (Schülern, Kollegen) ein. Das Feedback läuft nach bestimmten, vorher vereinbarten Regeln ab.

Es soll als Impuls zur persönlichen Weiterentwicklung sowie zur Optimierung der eigenen Arbeit genutzt werden. Deshalb verbleiben die Feedbackdaten ausschließlich in der Hand der Feedback-Nehmer, d. h. sie entscheiden, wie sie mit ihnen weiter verfahren.

Interne Evaluation

Die Marianne-Rosenbaum-Schule erhebt in regelmäßigen Abständen, z. B. durch Schüler-, Betriebe- und Kollegenbefragungen, fundierte Daten, die ausschließlich dem schulinternen Gebrauch dienen. Die Analyse und Interpretation des Datenmaterials übernimmt das QmbS-Team. Die interne Evaluation dient z. B. dazu, Soll-Ist-Abweichungen aufzudecken sowie Leistungsstand, Stärken, aber auch Entwicklungsmöglichkeiten der Marianne-Rosenbaum-Schule oder der von Fachbereichen bewusst zu machen.

Auf der Basis der Ergebnisse der internen Evaluation gilt es dann, Qualitätsziele abzuleiten und die Ziele im SQV neu zu definieren bzw. anzupassen. Nach der Planung und Durchführung von Maßnahmen zur Umsetzung eines Ziels wird in einer erneuten Evaluation überprüft, ob und in welchem Ausmaß die angestrebten Verbesserungen auch wirklich erreicht worden sind.

Externe Evaluation

Ein Team mit qualifizierten Fachleuten spiegelt den Beteiligten eine systematische Außensicht der Schule wider. Das Evaluationsteam untersucht Bedingungen, Prozesse und Ergebnisse der gesamten Marianne-Rosenbaum-Schule. Für eine gesicherte Feststellung der Stärken und Schwächen einer Schule stehen den Evaluatoren die Instrumente Befragung, Datenanalyse, Unterrichtsbeobachtung und Interview zur Verfügung. Die Bewertung der Prozesse wird der Schule in Form eines strukturierten Berichtes rückgemeldet.

Die darin enthaltenen Empfehlungen bilden die Grundlage für Zielvereinbarungen mit der Schulaufsicht und fließen bei der Weiterentwicklung des SQV ein. Die Überprüfung des Erfolgs der getroffenen Maßnahmen und der Zielerreichung erfolgt dann durch die interne Evaluation.

Unser Leitbild

Gedanken zum Leitbild der Marianne-Rosenbaum-Schule

Das Leitbild der Marianne-Rosenbaum-Schule soll Dynamik, Zukunftsorientierung und Offenheit zum Ausdruck bringen. Als Motor fungieren alle darin mitwirkenden Personen: Schüler, Lehrer, Eltern, Ausbildungsbetriebe und Praxisstellen. Um in Bewegung zu bleiben, braucht man einen haltgebenden Kern, der aus drei ineinandergreifenden Elementen besteht:

  • einer harmonischen, vertrauensvollen Gemeinschaft mit gegenseitiger Achtung und Toleranz
  • einem effizienten, innovativen, nachhaltigen und erfolgsorientierten Unterricht
  • einer intensiven Kontakt- und Imagepflege zur Verstärkung der Außenwirkung

Aus dieser Basis heraus entwickelt sich dynamisches und inspirierendes LEBEN, LEHREN und LERNEN, denn Schule soll immer am „Puls der Zeit bleiben“.
Durch ständige Weiterentwicklung auf einer soliden Grundlage kommen wir unserer Vision näher:
Gemeinsam in die Zukunft!

Das QmbS-Team

Weiterentwicklung der Marianne-Rosenbaum-Schule durch Impulse, Gestaltung und Steuerung der Organisation!

  • StD Werner Winter
    Weiterer Stellvertreter und Teamleiter QmbS
    • StD Harald Dietlmeier
      Stellvertretender Schulleiter
      • StDin Angelika Vierl
        FB Politik u. Gesellschaft/Deutsch
    • StD Michael Haaga
      Außenstellenleiter
      FB Ernährung und Versorgung
      • FOLin Susanne Foierl
        FB Ernährung und Versorgung I
    • StD Hans Ostermeier
      FB Agrarwirtschaft
      • StR Johannes Eckl
        Systembetreuer
    • StDin Pia Röder
      FB Sozialpflege
      • FLin Evi Haaga

Aktuell verfolgte Ziele

  1. Die Schulfamilie stellt sich dem Inklusionsgedanken!
  2. Die Lehrkräfte werden den individuellen Lern- und Leistungsfähigkeiten der Schüler gerecht. Digitalisierung unterstützt die Umsetzung der Individualisierung und der individuellen Förderung.
  3. Wir achten auf die Gesundheit der gesamten Schulfamilie.
  4. Wir stellen das Lehren und Lernen in den Kontext der zunehmenden Digitalisierung: Die Schülerinnen und Schüler haben die Fähigkeit, sich eigenständig, kreativ und verantwortungsvoll mit der Digitalisierung auseinanderzusetzen und diese aktiv mitzugestalten.
  5. Wir intensivieren das Unterrichtsprinzip „Berufssprache Deutsch“ und werden dem erhöhten Bedarf an Sprachbildungs- und Sprachfördermaßnahmen gerecht.
  6. Die Schule regt zu einer breiten Auseinandersetzung mit Werten an!
    ODER
  7. Wir achten auf eine wertebasierte Persönlichkeitsentwicklung unserer Schüler/innen als Grundlage für das Zusammenleben in der Gesellschaft.

Evaluation

Interne Evaluation

Natürlich ist momentan das beherrschende Thema der Distanzunterricht, aber die Qualitätsarbeit an einer Schule ist vielfältiger. In der Vergangenheit wurden viele Handlungsfelder im Maßnahmenkatalog unserer Schule bearbeitet. Nun ist es an der Zeit eine Zwischenbilanz durch eine interne Evaluation, welche mit Hilfe einer Umfrage unter den Lehrkräften stattfand, zu ziehen.

Unterstützt wurden die Vorbereitungen zur internen Evaluation durch die QmbS-Berater Frau Ranzinger, Herrn Steger und Herrn Reichardt. Die Vorgehensweise der internen Evaluation erfolgt durch den Regelkreis: Festlegung der Indikatoren – Festlegung der Maßnahmen – Überprüfung. Die QmbS-Berater unterstützten Frau Vierl bei den Vorüberlegungen der zu befragenden Personen sowie bei der Erarbeitung von Indikatoren und Fragestellungen der internen Evaluation, welche an der Marianne-Rosenbaumschule im Februar 2021 durchgeführt wurde.

Diese Ergebnisse der Befragung zu den Themen wie z. B. Pädagogische Konferenz, Umgang mit der Information LRS, ungestörte Vormittagspause, Nutzung des Silentiumraums etc. wurden mit den QmbS-Mitgliedern ausführlich diskutiert und am schwarzen Brett im Lehrerzimmer veröffentlicht. Jetzt geht es darum den Maßnahmenkatalog anzupassen und eventuell die Ziele auf den Prüfstand zu stellen. Nachhaltigkeit ist hier das Stichwort. Die Überprüfbarkeit / Messbarkeit der Ziele gibt die Richtung der Qualitätsarbeit an unserer Schule vor.

Fragenkatalog: Interne Evaluation 2020/21

Externe Evaluation

Aufgrund der Corona-Pandemie ist seit dem Schuljahr 2020/21 die externe Evaluation ausgesetzt.

Umfragen

Umfrage zum Distanzunterricht:

Eines der Ziele im SJ 2020/2021 war „Wir stellen das Lehren und Lernen in den Kontext der zunehmenden Digitalisierung“. Gerade dieses Ziel gewann an Bedeutung, weil der Unterricht im Schuljahr 2020/2021 durch die Corona-Situation stark geprägt wurde. Der Unterricht fand häufig digital im Distanzbereich statt. Genau diese Umsetzungsherausforderung für die Schule war auch Gegenstand der Qualitätsarbeit im QmbS-Team. Um sich ein Bild über die Lage des Distanzunterrichts zu machen, wurden Schüler durch Lehrer mittels FeedbackSchule befragt.

Diese Umfragen fand sowohl an der Berufsschule als auch an den Berufsfachschulen statt. Es wurde ein Fragenkatalog von der Team-Leiterin Frau Vierl aufgestellt, deren Ergebnisse im QmbS-Team ausgewertet und analysiert wurde. Es entwickelten sich Regeln für den Distanzunterricht, welche die Lehrkräfte in der Klasse diskutierten und umsetzten.