Fairtrade

Fairtrade verbindet Konsumentinnen und Konsumenten, Unternehmen und Produzentenorganisationen und verändert Handel(n) durch bessere Preise für Kleinbauernfamilien sowie menschenwürdige Arbeitsbedingungen für Beschäftigte auf Plantagen in Entwicklungs- und Schwellenländern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Fairtrade-Schools

Die Kampagne „Fairtrade-Schools“ bietet Schulen die Möglichkeit, sich aktiv für eine bessere Welt einzusetzen und Verantwortung zu übernehmen. Sie verankert das Thema fairer Handel im Schulalltag und schafft bei Schülerinnen und Schülern ein Bewusstsein für nachhaltige Entwicklung.
Seit dem Kampagnenstart im Jahr 2012 hat sich eine bundesweite Bewegung an teilnehmenden Schulen entwickelt, die das Engagement von Kindern und Jugendlichen für Nachhaltigkeit fördert, eigenständiges Handeln bestärkt und die Vernetzung von motivierten Akteuren unterstützt. Getragen wird die Kampagne von TransFair e.V.

 

Wir sind 496. Fairtrade School!

Nachhaltiges Denken und Handeln, ob im persönlichen oder im gesellschaftlichen Umfeld, ob im lokalen oder globalen Bereich- dazu fanden viele Aktionen und Projekte im Rahmen unserer Bewerbung um die Auszeichnung als Fairtrade-Schule statt. Mit diesen Aktionen, Projekten und Workshops soll bei unseren Schülern das Bewusstsein für nachhaltiges Handeln gefördert und sie gleichzeitig dazu ermutigt werden, persönlich und im Kleinen etwas zu verändern. Sie können dadurch erfahren, wie sinnvoll es ist, mit fairen Preisen für Lebensmittel auf Plantagen in den Ländern Afrikas und Südamerikas für menschenwürdige Arbeits-und Lebensbedingungen zu sorgen. Es soll auch die Bereitschaft geweckt werden, den regionalen Erzeugern faire Absatzbedingungen und faire Preise zu ermöglichen.

Die Fairtrade-Steuergruppe aus engagierten Schülern und Lehrern hat sich dieser Herausforderung gestellt. Alle geforderten fünf Kriterien als Voraussetzung zur Verleihung des Prädikats „Fairtrade-Schule“ wurden mit Bravour gemeistert. Am 5. Juni 2018 war es dann so weit. Im Rahmen einer bunten, fröhlichen und würdigen Auszeichnungsfeier mit vielen prominenten  Gästen bekam unsere Schule das Zertifikat durch Herrn George Levy-Meister verliehen.

Artikel

Wir sind Fairtrade-Schule!

Titelerneuerung fairtrade-Schule

Die Freude war groß, als die Koordinatorin Melanie Müller von Fairtrade Deutschland die Schule erneut als Fairtrade-Schule auszeichnete. Die Titelerneuerung geschieht alle zwei Jahre. Mit der Einreichung von verschiedenen Unterlagen prüft fairtrade Deutschland, ob eine fairtrade-Schule weiterhin diesen Titel tragen darf. Besonders lobend hervorgehoben wurde die Zusammenarbeit mit der Fairtrade-Stadt Straubing. Die Schule beteiligt sich wie die zwei weiteren Fairtrade-Schulen regelmäßig an der Siegel-Sammelaktion der Stadt Straubing. Außerdem ergibt sich immer wieder eine Zusammenarbeit mit Ilse Dimpl, Leiterin des Weltladens Straubing, sowie mit Maria Stauber, Sprecherin der Steuerungsgruppe Fairtrade- Stadt.

Corona bedingt fällt eine kleine Feier zur Titelerneuerung aus, um das tolle Engagement der Schülerinnen und Schüler zu würdigen. Sie sind es, die wegen Corona bei der Umsetzung ihrer vielfältigen Ideen ausgebremst wurden. Trotzdem haben sich die Schüler der Marianne –Rosenbaum-Schule, dazu gehören auch die Berufsfachschulen in Mitterfels, sich bei vielfältigen Aktionen wie in der Fairen-Woche, Verkauf von Fairtrade-Waren, Nikolaus-Verkauf, Planungen von vielfältigen sonstigen Projekten rund um Fairtrade immer wieder, selbst in ihrer Freizeit, engagiert und eingesetzt. Gerade in diesem Engagement zeigen die Jugendlichen, wie wichtig ihnen der Gedanke des fairen Handels – Förderung der sozialen Gerechtigkeit und den schonenden Umgang mit den natürlichen Lebensgrundlagen – für eine nachhaltige Zukunft ist.

 

Stolz präsentieren die Schüler des BGJ Landwirtschaft die Urkunde zur Titelerneuerung.

 

Verantwortliche: Beate Frank
Fairtrade-Gruppe im Schuljahr 2021/22:
Meike Kampf, Isabell Neuer, Magdalena Mühlbauer, Pia Feldbauer, Tamara Fath, Sabine Stiegler aus der EV 12
Wir sind keine feste Gruppe, sondern jeder kann mitmachen! Meldet euch bei uns!